Bausparrechner

Mit welchem Guthaben können Sie nach 6 Jahren rechnen? Der Bausparrechner zeigt Ihnen das Ergebnis!

Bedienen Sie einfach den Schieberegler oder geben Sie manuell den gewünschten Sparbetrag ein. Jugendliche dürfen sich aufgrund des höheren Einstiegszinssatzes nach 6 Jahren über ein noch höheres Guthaben freuen!


Allgemeine Berechnungsannahmen:

Vertragsbeginn und Ersteinzahlung: Valuta 01.01.2018.

2018 wird für prämienwirksame Einzahlungsbeträge eine Bausparprämie von 1,5 % berücksichtigt. Der Prozentsatz für die Berechnung der Bausparprämie wird jedes Jahr durch das Finanzministerium ermittelt und beträgt mindestens 1,5 % sowie maximal 4 % der jährlichen Sparleistung von höchstens EUR 1.200,-- pro Person. Die Bausparprämie wird jeweils mit Valuta 31.01. des Folgejahres gutgeschrieben.

Für die Berechnung des Mindestguthabens wird ein variabler Zinssatz * von 0,2 % p.a. und eine Bausparprämie von 1,5 % für prämienwirksame Einzahlungen unterstellt.

Für die Berechnung des Maximalguthabens wird ein variabler Zinssatz * von 4,25 % p.a. und ab 2019 eine Bausparprämie von 4 % der prämienwirksamen Einzahlungen angenommen.

Sämtliche Berechnungen unter Berücksichtigung von 6 jährlichen Spesenbeiträgen (kein Anfall im 1. Vertragsjahr), die jährlich angepasst werden (für 2018 EUR 7,10).

Bei Kündigung vor Ablauf der steuerlichen Bindungsfrist von 6 Jahren (Tarif L) bzw. bei Nichterreichung des Sparzieles (Tarif L und J) wird ein Verwaltungskostenbeitrag in Höhe von bis zu 0,6 % der Vertragssumme verrechnet (§ 7 ABB). Weiters wird die Verzinsung des Bausparguthabens vom Tag der ersten Einzahlung mit einem Zinssatz von 0,1 % p.a. neu berechnet und bei nicht widmungsgemäßer Verwendung des Bausparguthabens die Bausparprämie rückgerechnet.

Die Angaben sind unverbindliche Richtwerte und gelten vorbehaltlich gesetzlicher Änderungen, wie z.B. Änderungen des EStG und der KESt. Anpassungen bei der Bausparprämie, des variablen Zinssatzes und des wertgesicherten Spesenbeitrages können zu Abweichungen führen.

Stand: 01.01.2018, bis auf Weiteres

Zum übernächsten Halbjahresabschluss, nach längstens 12 Monaten, wird der anfängliche Fixzinssatz von 1,0 % p.a. durch variable Verzinsung abgelöst.

Der variable Zinssatz wird gemäß §§ 9 und 10 der Allgemeinen Bedingungen für das Bauspargeschäft (ABB) für jedes Kalenderjahr wie folgt ermittelt: 80 % des unter anderem im Internet unter emmi-benchmarks.eu veröffentlichten Wertes des 12-Monats-EURIBOR (Stichtag ist der letzte Bankarbeitstag im November des jeweils vorangegangenen Jahres), vermindert um 1,0 Prozentpunkte und jeweils auf zwei Dezimalstellen kaufmännisch gerundet.

Dieser Zinssatz bewegt sich innerhalb einer Bandbreite von mindestens 0,2 % p.a. und maximal 4,25 % p.a.

Die beworbenen Zinssätze gelten bis zu einem Guthabenbetrag von EUR 9.500,--. Darüber hinausgehende Beträge werden mit 0,01 % p.a. verzinst.

Die Kapitalertragssteuer beträgt 25 % der gutgeschriebenen Zinsen.

Informationen über Anpassungsintervalle, Indikatorregelung, Bandbreiten und die Bausparprämie erhalten Sie auch in unseren ABB.

Effektiver Jahreszinssatz gemäß § 4 Bausparkassengesetz bei einem monatlichen Sparbetrag von EUR 100,--:

Mindestvariante: 0,5 % (vor KESt)

Höchstvariante: 5,0 % (vor KESt)

Stand: 01.01.2018, bis auf Weiteres